Die Dûren

Ort:
Vor allem im Dûrenwald, aber vereinzelt auch in den anderen alten Wäldern Weidens zu finden


Besonderheiten:
„Dûren“ (Hüter) nennen die Weidener mystische, unheimliche Bäume, die im Dûrenwald vermehrt, aber auch vereinzelt in anderen alten Wäldern wie dem Bärnwald vorkommen. Den Legenden nach sollen diese Bäume beseelt sein und hin und wieder „erwachen“, um sich unliebsamer Wanderer zu entledigen oder gar ihren Standort zu verändern. Es soll sich um „Hüter“ von besonders reinen Quellen oder anderer besonderer Stätten handeln. Allein die Elfen scheinen in der Lage zu sein, die „träumenden Bäume“, wie sie sie nennen, zu besänftigen und seit Jahrhunderten ruhig zu halten. Von den Dûren stammen die Herzbäume ab, die im Zentrum vieler Weidener Burgen zu finden sind.