Efferd

Der launische Efferd hat in Weiden einen schweren Stand, denn zwischen Pandlarin und Pandlaril, Fialgrawa, Grün-, Rot und Braunwasser tut man sich schwer damit, die Rolle der Fee Pandlaril zu vergessen oder auch nur unerwähnt zu lassen.

Anders als in vielen anderen Teilen Aventuriens ruft man den Launenhaften hier jedoch noch in seiner archaischen Form als Windgott an, der die Winde formt und den Menschen die Stürme schickt.


Die Kirche Efferds

Text folgt.