Familie Finsterkamm

Wahlspruch: Wir wurzeln tief.
Wappen: Auf Gold drei schwarze Spitzen.
Gründung: Unbekannt
Oberhaupt: Arwulf von Finsterkamm
Verbreitung: Heldentrutz und Trallop
Kurzprofil: Nur ein kleiner Seitenzweig der Familie überlebte bis heute, dieser erhebt sich nun aber wieder in den Hochadel.

Familie Finsterkamm - Gebeugt, aber nicht gebrochen

Lange Jahre fristete die stets klein gebliebene Familie von Finsterkamm ein relativ bedeutungsloses Dasein im Schatten des Finsterkamms. Die Familie, die soweit bekannt seit Beginn ihres Bestehens nur ein kleines Rittergut verwaltete und in erster Linie als Gefolgsleute der Böckliner Barone von Nordhag in Erscheinung trat, sollte erstmals im Jahre 957 BF aus den Nebeln der Bedeutungslosigkeit treten. Damals wurde Thordenan von Finsterkamm mit der Baronie Nordhag belehnt. Es sollte jedoch nicht lange dauern, bis sie dieser Würde wieder verlustig gingen. Bereits 998 BF - nach einigen frühen und unerwarteten Todesfällen innerhalb der kleinen Familie - verloren sie die Baronie an die Familie von der Tann. Kurze Zeit später wurde auch das Gut der Familie von marodierenden Orks geplündert und niedergebrannt, sodass es schien, als wäre das Kapitel der Familie in Nordhag geschlossen. Bestehen blieb einzig und alleine die „Tralloper Nebenlinie“ in Person von Arwulf von Finsterkamm – einem damals 10 Winter zählenden Pagen am Herzogenhof, dessen Anspruch auf die Baronie von Herzog Waldemar von Löwenhaupt jedoch nicht bestätigt wurde. Es sollte über 40 Götterläufe dauern wieder eine „von Finsterkamm“ den Thron Nordhags besteigen darf.

Stammsitz:
Gut Finsterkamm (Edlengut nahe der Stadt Nordhag, zerstört)

Herzbaum:
Dunkle Firunsfichte

Schutzpatron:
Firun

Bedeutende Familienmitglieder der Vergangenheit:

Thordenan von Finsterkamm
(930 - 974 BF, erster Baron von Nordhag aus dem Haus Finsterkamm)

Bedeutende Familienmitglieder der Gegenwart:

Arwulf von Finsterkamm (*988 BF, Rentgraf Weidens)
Leudane Emer von Finsterkamm (*1008 BF, Baronin von Nordhag)