Baronie Mittenberge

Grafschaft: Bärwalde
Herrscher: Walderia von Löwenhaupt
Wappen: Folgt
Einwohner: 3.200 (Census Comitatum 1032 BF)
Baronssitz: Wasserburg Auenwacht bei Mittenberge
Orte: Allenstein, Falkenau, Fichtenhain, Flachswerder, Kîfenbeck, Mittenberge, Olat, Olben, Peißen
Tempel: 1 Rondratempel, 3 Traviatempel, Stift Kîfenbeck, 1 Efferdtempel, 2 Perainetempel, 1 Therbûniten-Kloster
Garnison: Ritter auf Olats Feste und in Olat; Herzogliche Garden auf der Cron-Feste Dragentodt (ein Banner Grünröcke "Angwarding", davon zwei Rotten auf Burg Dornstein; eine Lanze Rundhelme von der Schwadron „Herzog Waldemar“)
Landschaft: Ahrener Hochland, Auwâht, Egelsumpf, Falkenforst (isd. Kurilar), Laravarwald, Kharghöhen, Kîfenbeeker Seen
Wege: Alte Straße (Trallop-Peißen-Balsaith-Mallaith-Altenfurten-Nordhag), Seeweg (Trallop-Cronfeste Dragentodt-Falkenau-Olat), Leinpfad, Ahrener Stieg
Besonderheiten: Folgt


Beschreibung:

Im Norden Mittenberges ist der Boden moorig und feucht, tückische Bruch- und Moorlandschaften hat es hier und erst in den Höhen des Ahrener Hochlands und südöstlich hin zum Strom des Pandlaril findet man Felder auf denen Roggen und Hafer wachsen und Klippziegen und Gepirgküh grasen. Oftmals fegen Windstürme und sogar Feuerblitze übers Land und das Los der Leibeigenen ist hart. Wildschweine wühlen in den Äckern, und Rehe und Gabelhirsche äsen auf Feldern und Weiden. Die Wälder sind wildreich, wie die vielen Bäche und Seen fischreich sind. Der Hauptort der Baronie, die gleichnamige Stadt Mittenberge, liegt direkt auf dem Schnittpunkt des von Falkenau kommenden Ahrener Stiegs und des Leinpfads, welcher am Ufer des Flusses gen Trallop führt. Sein Namen hat er entweder von seiner Nutzung als Treidelpfad oder den Flachsfeldern, welche sich von seiner Westseite aus ins innere der Baronie erstrecken. Die Alte Straße führt von Trallop aus mittig quer durch die Baronie in Richtung Nordhag. An ihr liegt das Dorf Peißen.
 
Güter:
Burg Olat (Olats Feste)
Landedlengut Falkenau
Junkergut Allenstein
Rittergut Fichtenhain

Geschichtsfetzen:
45 BF Herzogenbruder Thar-Nurinai ernennt die Elfenmaid Biuniel Wellensang zur Herrin der Auenwacht.
50 BF Olat der Bogner erbaut die nach ihm benannte schwarze Feste im Neunaugensee.
51 BF Der Ritter Lohgram heiratet Biuniel, wird Baron von Auenwacht und ertränkt kurz darauf seine Gemahlin im Pandlaril. Er beginnt mit dem Bau der Wasserburg Auenwacht. 53 BF Der Knappe Dolgor erschlägt den Flussdrachen Nûranar an dem Ort, an dem sich heute die Cron-Feste Dragentodt erhebt.
69 BF Nach dem Tode Dolgors nimmt der Baron Lohgram von Auenwacht Dragentodt ein.
70 BF Lohram stirbt durch den Fluch Valiras völlig entstellt. Sein Leichnam wird auf Betreiben der Mittenberger von einer Hexe mit Birkenzweigen im Fahlmoor fixiert.
566 BF Die Baronie Mittenberge wird geschaffen und der Familie Auenwacht als Lehen gegeben.
886 BF Der Baron Dräufang von Mittenberge entdeckt die Aufzeichnungen des Alchimisten des Prinzen Bernhelm und schließt mit seinem engen Freund Kerling von Moosgrund einen Bund.
930 BF Ulfried von Kvillsfurt gelangt auf seiner Flucht nach Weiden; hier wird er von den Baronen Kerling von Moosgrund und Baerngrimm von Mittenberge (dem Sohne Dräufangs) versteckt und die drei begründen nach der Wiederentdeckung des Tairach-Altars den Schnitterkult. Als Heiligen verehren sie Bernhelm den Blutigen und Nagrazz Blutfaust.
980 BF Walderia von Löwenhaupt wird Gräfin Bärwaldes.
1006 BF Nach dem Tode der Baronin erlischt das Haupt-Geschlecht der Auenwachter, die Junker von Falkenau übernehmen die Vogtschaft für Herzog Waldemar.
1009 BF Baeromar Falk von Geltring-Weiden wird Baron von Mittenberge
1014 BF Gründung des Hohen Ordens der Ritterschaft des Silberfalken
1017 BF Die Dragentodter Silberfalken lehnen sich gegen ihren Hochmeister Baeromar auf und werden erschlagen.
1021 BF Baeromar Falk von Geltring-Weiden, Hochmeister des Silberfalkenordens, nimmt die Herzogenstadt Trallop im Handstreich, vertreibt oder inhaftiert die walpurgagetreuen Adligen (auch den Erbprinzen Arlan) und krönt sich selbst zum Herzog von Weiden.
1022 BF Herzogin Walpurga erschlägt Baeromar im Götterduell und wird selbst zur Baronin Mittenberges. Sie setzt den Vogt Arnulf von Falkenstein ein.