Halle zu Ehren der Schlacht am Stein

Voller Name: Garafanbund Siegestempel zu Ehren der Schlacht am Stein und der Herrin Rondra
Art: Rondratempel
Ort: Dorf Waldtscheid zu Füßen des Hohensteins
Tempelvorsteher: Schwertschwester Garafania Custoferrum von Wehrfelde
Geweihte: 1 Page der Göttin
Besonderheiten: Kleiner neu errichteter Tempel der 1040 BF geweiht wurde

Beschreibung:

Der Tempel wurde zu Ehren des Sieges des Garafanbundes unter Irmenella von Wertlingen gegen den Meister der Mark Tilldan Greifentreu von Nebelstein errichtet. In dieser "Schlacht am Stein" besiegte der Bund den Meister der Mark und die Schwarzpelze mit denen er sich zusammen getan hatte. Neben den Greifenfurtern kämpften auch viele Weidener, vor allem aus der Heldentrutz, in der Schlacht. Da die Bedrohung durch die Schwarzpelze am Finsterkamm ja auch nach dem Sieg ungebrochen ist beschloss der Bund diesen Siegestempel zu errichten um daran zu mahnen das man die Wacht niemals vernachlässigen darf. Als Tempelvorsteherin wurde eine junge Geweihte der Göttin aus dem Greifenfurtschen auserwählt die sich in der Schlacht besonders hervorgetan hat.
Der Ort des Tempels wurde deshalb gewählt da die Familie Hohenstein, nachdem sie von dem Plan den Tempel zu errichten gehört hat, den Bau massiv unterstützte.