Im Schwarzen Ochsen zu Baliho

Im Schwarzen Ochsen zu Baliho,
da trank ein Mann drei Tag.
bis dass er steif wie ein Besenstiel
am Marmortische lag.
 
Im Schwarzen Ochsen zu Baliho,
da sprach der Wirt: "Halt an!
Der trinkt von meinem Gerstensaft
mehr als er zahlen kann."
 
Im Schwarzen Ochsen zu Baliho,
da bracht der Schankmaid Schar
in Keilschrift auf sechs Ziegelstein'
dem Gast die Zeche dar.
 
Im Schwarzen Ochsen zu Baliho,
da sprach der Gast: "Oh ach!
Mein ganzes Geld hab' ich verprasst
in Trallops Norderwacht!"
 
Im Schwarzen Ochsen zu Baliho,
da war's der Stund halb vier,
da warf der Knecht aus Andergast
den Fremden vor die Tür
 
Im Schwarzen Ochsen zu Baliho
wird kein Prophet geehrt,
und wer vergnügt dort leben will,
zahlt bar, was er verzehrt.

Irdische Vorlage: "Im schwarzen Walfisch zu Askalon"
von Josef Viktor Scheffel