Eine Tragödie in sechs Akten

1. Ein Aushang

An der Neuwen Mûr in Angbar, ab 26. PER 1036 BF

Im Namen des Reichsvogtes

Bekanntmachung

Seit dem 24. PER. weilt der Graf der Sichelwacht im Weidenschen, S. Hochwohlgeboren Bunsenhold von Wolkenstein und Wettershag, mitsamt seiner geschätzten Tochter in unserer Stadt. Möge jeder Bürger und jede Bürgerin ihr Bestes geben, damit sich die hohen Herrschaften wohl fühlen und bezeugen können, dass Angbar zu Recht reichsweit gerühmt wird für seine Gastfreundschaft!

Gezeichnet und gesiegelt durch

Bosper zu Stippwitz,
durch der Bürger Willen Reichsvogt zu Angbar