Das Rotwasser

Quelle & Mündung: Ausläufer der Schwarzen Sichel & Pandlaril
Anrainerbaronien: Espen und die Stadtmark Baliho in der Grafschaft Baliho
Nebenflüsse: Keine
Brücken: Text hierher
Häfen: Text hierher
Besonderheiten: Quellfluss des Pandlaril

 

Das Rotwasser oder La’aha (Isdira: "der schnelle Fluss") entspringt in den westlichen Ausläufern der Schwarzen Sichel in der Baronie Espen und fließt bei Baliho mit dem Grünwasser zusammen, von wo beide Pandlaril genannt werden. Die namensgebende rötliche Färbung besitzt der Fluss ab Altnorden, wo mit dem Trutstein ein Findling im Flussbett liegt, dessen Staub und Sand das Wasser einfärben. Der Oberlauf des Flusses, der viele kleine Wasserfälle aufweist, ist hingegen kristallklar.