Rodunk von Biberwald

Titel: Junker, Ritter
Lehen: Junkergut Biberwald
Tsatag: 10. Rahja 1006 BF
Familienstand: Verheiratet
Nachkommen: Drei Söhne
Kurzprofil: Verlässlicher Junker und Ritter mit ausgeprägten Gerechtigkeitssinn, kompetenter Kämpfer und Waidmann
Verwendung: NSC, Auftraggeber
 

NAMEN & TITEL

• Vollständiger Name
Rodunk Hadamar von Biberwald

• Geburtsname
---

• Titel
Junker von Biberwald

Ritter


• Ämter
---

• Anrede
Euer Wohlgeboren

WICHTIGE DATEN

• Tsatag
10. Rahja 1006 BF

• Traviatag
28. Travia 1029 BF

• Borontag
---

FAMILIENBANDE

• Ehegatte
Im Traviabund mit Bormunde von Firunsgrund (*1003 BF)

• Kinder
Drei Söhne: Firutin (*1030 BF), Firnwan (*1033 BF) und Gerwulf (*1035 BF)

ABSTAMMUNG

• Hauszugehörigkeit
Familie Hadamar

• Familienwappen
Auf Silber ein rechtsgewandter, wehrender Biber in schwarz

• Eltern
Bärwulf Hadamar von Biberwald (985-1027 BF, Junker von Biberwald) und Gelda Fälklin von Tannhûs (986 - 1023 BF)

• Geschwister
Henya Hadamar von Biberwald, die "Schwarze Henya" (*1009 BF, Todesdienerin der Taubimora)
Olin Hadamar von Weidenhag (*1011 BF, Geweihter der Travia)
Firre Hadamar von Biberwald (*1017 BF, Dienstritterin in Kressenburg)


AUSSEHEN & AUFTRETEN

• Beschreibung
Rodunk ist von mittlerer Statur - etwa 85 Finger, hat eine kräftige Figur. Seine fast schulterlangen, leicht gelockten Haare trägt er meist offen, selten von einem grünen Stirnband gehalten. Über seinem wohlgestutzten Vollbart prangt eine große, mit einem Höcker versehene Nase. Unter seinen buschigen Augenbrauen blitzen seine dunkelgrünen Augen immer wieder hervor.
Trifft man Rodunk innerhalb seines Lehens, so wird er in Kotte und Surkot aus gut gewirktem Linnen gekleidet sein, das Haupt aber selbst bei starkem Regen unbedeckt. Praiostags und zu besonderen Festen trägt er eine rote, bodenlange Wolltunika. An seiner Seite findet sich stehts sein Langschwert, welches für ihn ein stetes Statussymbol darstellt. Ist er auf Reisen, so trägt er ein langes Kettenhemd und darüber ein Surkot mit dem Wappen seines Hauses.

• Aventurische Informationen
Rodunk Hadamar von Biberwald ist ein sehr götterfürchtiger Mann, der sich vor allem zu Rondra, Travia und Rahja hingezogen fühlt. Dabei erwartet er von seiner Umgebung und vor allem dem einfachen Volk mindestens ebenso viel Ehrfurcht und Pflichtbewusstsein gegenüber den Göttern, wie er es auch versucht zu zeigen. Dabei kann er manchesmal durchaus als fanatisch betrachtet werden. So soll er schon Bauern mit Stockschlägen bestraft haben, weil diese seiner Meinung nach Rondratags nicht fein genug gekleidet waren. Gerade in der Bestrafung von Vergehen ist er besonders streng. Dabei muss es sich nicht um körperliche Züchtigung handeln. Die Strafe kann auch durch ein ausgiebiges Fasten und beständiges Gebet abgegolten werden.

• Stärken
Treu, furchtlos und auf die Götter vertrauend

• Schwächen
Erscheint im Umgang mit Gemeinen als überaus hart

• Kurzcharakteristik
Verlässlicher Junker und Ritter, kompetenter Kämpfer und Waidmann

HERAUSRAGENDE WERTE

• Eigenschaften
GE, KO


• Vor- und Nachteile
Zäher Hund, Aberglaube, Jähzorn

• Herausragende Talente
Hiebwaffen, Schwerter; Reiten, Selbstbeherrschung, Zechen; Orientierung; Kriegskunst; Ackerbau, Viehzucht

HINTERGRÜNDE

• Gottheit
Travia, Rondra, Rahja

• Ausbildung
Page bei: Grafenhof zu Bärwalde
In Knappschaft bei: Erlgard Blaubinge von Blauenstein

• Seelentier
Baumbär

• Meisterinfos

---

BEZIEHUNGEN

• Freunde & Verbündete

Eine Baronin und deren Gemahl


• Feinde & Konkurrenten
Keine bekannt

BRIEFSPIEL

• Verwendung
NSC

• Spieler
NSC

• Beziehungen
... in der Heldentrutz: hinlänglich
... in Weiden: gering

• Finanzkraft
gering