Alina

Schwesternschaft: Schwesternschaft des Wissens
Zirkel: Unkenbund
Tsatag: Unbekannt
Familienstand: Ledig
Nachkommen: Keine
Aufenthaltsort: Dorf Mittenwalde, Dûrenwald, Baronie Weidenhag
Kurzprofil: Junge, arrogante, sich stets selbst überschätzende, aber durchaus talentierte Hexe, die kein Geheimnis daraus macht eine Tochter Satuarias zu sein, über ihre Herkunft aber schweigt
Verwendung: NSC, Auftraggeberin

 
"Sieh mich an. Siehst du das? Bettwanzen. An mir! Und dann noch die Sorgen der Bauern... (verstellte weinerliche Stimme) Herrin die Ziege gibt Blut statt Milch...Herrin meine Hämorrhoiden schmerzen... (ernst) Dieses Dorf macht mich noch krank."

• Beschreibung
Alina, wie sich die junge Hexe in Mittenwalde nennt, ist eine im Vergleich zur durchschnittlichen Weidenerin klein gewachsene Frau (ca. 160 Halbfinger) Anfang 20. Ihren, mit rahjagefälligen Rundungen gesegneten Körper hüllt sie stets in gewagt geschnittene edle Stoffe, die so gar nicht zu ihrem Stand und der Gegend passen mögen. Doch nicht nur mit ihrer Garderobe weiß die Tochter Satuarias aufzufallen: ihr einmal begegnet, bleiben vor allem der rote, von blonden Strähnen durchzogene Haarschopf und die einnehmenden smaragdgrünen Augen in Erinnerung.

• Aventurische Informationen
Nicht viel bekannt ist über die junge "weise Frau" Alina, die vor einiger Zeit den Platz der alten Gunelde im Dorf Mittenwalde eingenommen hat. Selbst wenn man die Menschen direkt in ihrem Heimatdorf befragt, wird der Interessierte mit nicht mehr als ahnungslosem Schulternzucken, oder Aussagen wie "war irgendwann mal da" oder "kommt aus dem Osten" konfrontiert.  Eine Tatsache, die die simplen Geister der Weidenhager natürlich zu allerlei Spekulationen hinreißt. Diese Ergüsse gehen von der Annahme sie sei eine aus Tobrien geflohene Dämonenbuhle bis hin zu Alina sei die rechtmäßige Baronin Weidenhags. Fakt ist jedoch, dass die arrogante Tochter Satuarias mit ihrer Smaragdnatter Nesaja von den Menschen Weidenhags geachtet (oder gefürchtet) wird und sie allem Anschein nach auch das Vertrauen der Baronin genießt - so soll Alina am barönlichen Hof aus und ein gehen und ihrer Hochgeboren schon des Öfteren zur Seite gestanden sein wenn es darum ging magische Phänomene zu untersuchen.

• Meisterinformation
Alina ist eine entfernte Verwandte der Baronin aus dem darpatischen Zweig der Familie und verkörpert ihr zum Gegensatz so etwas wie die wilde Seite des Hauses Gugelforst.