Avia Nordfalk von Moosgrund

Titel: Baroness von Moosgrund
Lehen: Baronie Moosgrund
Tsatag: 1037 BF
Familienstand: ledig
Nachkommen: keine
Kurzprofil: Neugierige und ungestüme Lehnserbin, die kurz davor steht in Pagenschaft zu gehen.
Verwendung: Die junge Baroness ist ein echter Wildfang, die sich durch Neugier und Vorwitzigkeit immer wieder in Schwierigkeiten bringt, aus denen sie nicht immer aus eigener Kraft herauskommt.

 

Die junge Baroness ist mit 1,30 Schritt hochgewachsen für ihr Alter, dabei aber schlank und äußerst agil. Sie sitzt nur ungern still, meist wackelt sie mit den langen Beinen oder fuchtelt mit den ebenso langen Armen herum. Etliche Kratzer, blaue Flecken und verkrustete Schürfwunden zeugen davon, dass sie gern und viel unterwegs ist. Ohnehin kann der neugierige und meist ungeduldige Wildfang kaum seine Hände bei sich behalten, wenn es was zu entdecken gibt oder Süßes auf dem Tisch steht. Allerdings hat sie auch Phasen, in denen sie beinahe reglos da sitzt oder steht und sich entweder ganz und gar auf eine Sache fokussiert oder blicklos über irgendwelche Dinge sinniert.
Avia hat das rote Haar ihrer Mutter Ardariel geerbt, trägt das meist schulterlang und zu Zöpfen geflochten. Ihre Augen strahlen in wachem Grün-Braun und unterstreichen das Vorwitzige, dass sie gerne auch in Unterhaltungen an den Tag legt.
Die Baroness trägt beinahe immer lederne Jagdkleidung in elfischem Schnitt, gerne mit Stickereien in Wind- und Wellenformen verziert. Und wenn sie umherstreift, um die Gegend unsicher zu machen, steckt immer ein kostbares, alt wirkendes Jagdmesser elfischer Fertigung hinten in ihrem Gürtel.
Außerhalb Moosgrunds ist Avia eigentlich immer in Begleitung ihrer Zofe Thaoriel Wandelt-im-Nebel anzutreffen, auch wenn die Auelfe aus der Sturmtanz-Sippe sie das nicht immer spüren lässt und sich gekonnt außer Sichtweite und im Hintergrund halten kann.