Liutpercht von Dûrenwald

Titel: Landvögtin von Herzoglich Dornstein
Lehen: Herzoglich Dornstein
Tsatag: 4. Tsa 986 BF
Familienstand: Unvermählt
Nachkommen: Tochter Sidrat (geb. 1016 BF)
Kurzprofil: Charmante, charismatische Viertelelfe; pragmatische, loyale Verwalterin, die zu ungewöhnlichen Entscheidungen und Mitteln neigt; Elfenfreundin; Fördererin von Musik und Kultur
Verwendung: Angesichts des Widerstands durch ihre einflussreichen Kontrahenten beauftragt die Landvögtin immer wieder Heldengruppen, um besonders heikle Aufgaben zu erfüllen; Mittlerin zu den Elfen des Qiwi‘la

 

NAMEN & TITEL

• Vollständiger Name
Liutpercht von Dûrenwald

• Geburtsname
---

• Titel
---
 
• Ämter
Landvögtin von Herzoglich Dornstein

• Anrede
Euer Hochgeboren

WICHTIGE DATEN

• Tsatag
4. Tsa 986 BF

• Traviatag
---

• Borontag
---

FAMILIENBANDE

• Ehegattin
Ledig

• Kinder
Sidrat von Dûrenwald (*1016 BF, Ritterin, Junkersgemahlin von Wargenforst, designierte Nachfolgerin als Landvögtin)

ABSTAMMUNG

• Hauszugehörigkeit
Haus Dûrenwald (mütterlicherseits)
Haus Gugelforst (väterlicherseits)

• Familienwappen
Auf Rot ein rechtsgewandter, geflügelter Pfeil in Silber

• Eltern
Gunelde von Dûrenwald (956-1021 BF, Landvögtin von Hzgl. Dornstein) und Goldmar von Gugelforst (960-1021 BF, Ritter)

• Geschwister
Valaria von Dûrenwald (*988 BF, Edle von Perainefelden)
Brida von Dûrenwald (*990 BF, Ritterin und rechte Hand Liutperchts)
Guneldian von Dûrenwald (993-1027 BF, kaiserlicher Marschall Greifenfurts)

• Wichtige lebende Verwandte
Valaria von Dûrenwald (*988 BF, Edle von Perainefelden)
Brida von Dûrenwald (*990 BF, Ritterin und rechte Hand Liutperchts)
Sidrat von Dûrenwald (*1016 BF, Ritterin, Junkersgemahlin von Wargenforst, designierte Nachfolgerin als Landvögtin)
Gwidûhenna von Gugelforst (*1005 BF, Baronin von Weidenhag)
 
• Bedeutende Ahnen
Gwendala von Dûrenwald (erste Landvögtin aus der Familie; Bognerhauptfrau in Olats Schar im Dienst der Gräfin und späteren Herzogin Selinde III. von Löwenhaupt)
Landvögtin Haldana von Dûrenwald (921 - 977 BF, ihr Gefährte war Valayar Schattenläufer, ein hoch angesehener Elf aus der Herbstlaub-im-Nebel-Sippe)
Guneldian von Dûrenwald (993-1027 BF, kaiserlicher Marschall Greifenfurts)

AUSSEHEN & AUFTRETEN

• Beschreibung
Die Landvögtin, die seit 1021 BF im Namen der Herzogin die Baronie Dornstein verwaltet, ist eine hübsche Endvierzigerin mit gelocktem goldblonden Haar und grünen Augen. Das elfische Erbe der Familie ist bei der Vögtin – wie auch früher bei ihrer Mutter Gunelde – nicht zu übersehen, so dass man sie des Öfteren für wesentlich jünger hält als sie ist.

• Aventurische Informationen
Die Landvögtin gilt als schwache Herrscherin mit wenig Durchsetzungskraft. Dies hängt vor allem, aber nicht nur, mit der Uneinigkeit und dem Machtgerangel des Dornsteiner Adels zusammen. Es stehen sich mehrere widerstreitende Parteien gegenüber und in den Familien Welkenstein von Kauztann und Gressen von Weidenfeld finden Liutpercht und ihre Verbündeten ihre härtesten Kontrahenten.
Die Viertelelfe unterhält gute Bande zu den hiesigen Elfen und ihr sehr pragmatischer, manchmal willkürlich oder unentschlossen erscheinender Herrschaftsstil unterscheidet sich doch recht deutlich von dem anderer Barone der Region. Im Kreis von Vertrauten lässt sie sich gelegentlich sogar zu Aussprüchen hinreißen wie „Wenn es noch elfische Hofmeister auf der Bärenburg gäbe, dann würde es in manch’ Weidener Baronie ganz anders aussehen.” Es ist daher nicht verwunderlich, dass die Vögtin innerhalb wie außerhalb der Baronie des Öfteren in harsche Kritik gerät.
Allerdings steht sie – der Familientradition des Hauses Dûrenwald folgend – treu und loyal zur Herzogin. Mit ihrer charmant einfühlenden, verspielt wirkenden Art und ihrem sonnigen Gemüt versteht sie es auch, sich Freunde und Verbündete, wie die Weidenhager Baronsfamilie von Gugelforst, gewogen zu halten, so dass sie ihre ärgsten Widersacher, wie den Edlen von Kauztann, in Zaum halten kann. Auch hängt sie keineswegs elfischen Sichtweisen an, sondern fühlt sich durchaus dem ritterlichen Weiden verbunden und ehrt die Zwölfe, Peraine und Efferd voran. Die Verehrung Efferds ist dem elfischen Erbe geschuldet und ist auf die Verbundenheit der Hochelfen mit Pandlaril und der „Wassergeschicke“ zurückzuführen.
 
• Stärken
Liutpercht gilt als hervorragende Reiterin und kompetente Kämpferin, wobei sie leichte Waffen wie das Rapier deutlich bevorzugt (wofür sie von manch gestandenem Weidener Ritter belächelt wird). Ihren Kurzbogen versteht sie meisterlich zu führen, ganz in der Tradition ihrer legendären Vorfahrin Gwendala, der ersten Landvögtin aus ihrer Familie.

• Schwächen
Arroganz, Eitelkeit, Jähzorn

• Kurzcharakteristik
Charmante, charismatische Viertelelfe; pragmatische, loyale Verwalterin, die zu ungewöhnlichen Entscheidungen und Mitteln neigt; Elfenfreundin; Fördererin von Musik und Kultur

HERAUSRAGENDE WERTE

• Eigenschaften
KL, IN, CH

• Vor- und Nachteile
Altersresistenz, Gutaussehend; Arroganz, Eitelkeit, Jähzorn 

• Herausragende Talente
Reiten, Fechten, Bogenschießen

HINTERGRÜNDE

• Gottheit
Efferd (Pandlaril)

• Ausbildung
folgt

• Seelentier
folgt

• Meisterinfos
Liutpercht umgibt sich gern mit schönen Dingen. So lässt sie sich regelmäßig von ihrem Haus- und Hofschneider (mit dem sie ein Techtelmechtel unterhält, wie böse Zungen behaupten) neue Gewänder nähen. Auch Barden und Gaukler sind auf der Feste Dornstein höchst willkommene Gäste.

Trotz ihrer nun schon über 50 Winter ist sie bisher nicht den Traviabund eingegangen. An Verehrern hat es nie gemangelt, denn schon manch Baron oder Edler aus Bärwalde, der Heldentrutz oder sogar aus Greifenfurt und Darpatien hat um sie geworben. Doch offenbar wartet sie noch auf den Elfenprinzen, der sie von den ganzen Weidener "Stiernacken" erlöst. Ein deutliches Zeugnis, dass sie rahjagefälligem Treiben noch nie abgeneigt war, ist ihre im Ingerimm 1016 BF geborene Tochter Sidrat, eine liebliche Maid mit rotblondem, gelocktem Haar und blauen Augen. Bislang hat sich die Vögtin jedoch erfolgreich darüber ausgeschwiegen, wer der Vater ist, und schürte damit allerlei gehässige Gerüchte. So wollen manche bei Sidrat gar eine Ähnlichkeit zum Grafen Emmeran von Löwenhaupt erkennen …

BEZIEHUNGEN

• Freunde & Verbündete
Herzogin Walpurga von Löwenhaupt
Ihre Familie
Familie Gugelforst, dabei besonders Gwidûhenna von Gugelforst
Familie Alandis

• Feinde & Konkurrenten
Familie Welkenstein (Dornsteiner Linie)
Familie Gressen

BRIEFSPIEL

• Verwendung
Angesichts des Widerstands durch ihre einflussreichen Kontrahenten beauftragt die Landvögtin immer wieder Heldengruppen, um besonders heikle Aufgaben zu erfüllen; Mittlerin zu den Elfen des Qiwi‘la

• Spieler
NSC

• Beziehungen
...zum Herzogenhaus: ansehnlich
...zum Adel Bärwaldes: ansehnlich
...zum Adel Weidens: hinlänglich

• Finanzkraft
Hinlänglich

• Eindruck gefällig

Briefspielgeschichten:
- folgt